10 weitverbreitete
Messe Marketing Mythen über Fachmessen

(Teil 1) … zu Teil 2

 

1. Messe Marketing ist nur Marketing.

Ja… und nein. Wenn Sie ein talentierter Marketer bist, werden Sie die Unterschiede beim Messe Marketing mit der Zeit ansatzweise erkennen, wenn Sie über viele viele Fachmessen gehen und die erfolgreichen Aussteller mit den leeren Ständen vergleichen. Was Sie nicht erkennen, ist die Art und Weise der Vorbereitung, die Ausbildung des Messeteams und die Nachbereitung der Messekontakte. Ein Messeauftritt hat auch sehr viel mit Vertrieb zu tun. Für Imagewerbung gibt es günstigere Formate. Genauso wie Sie den Response eines Mailings messen, können Sie den Erfolg einer Fachmesse anhand der Qualität und der Anzahl von neuen Leads und Verkaufschancen messen. Die Qualität der Messekontakte erkennen Sie am Besten acht Wochen nach der Messe, wenn die ersten Aktionen zur Messenachbereitung durchgeführt worden sind. Viele Messemanager sehen ihre Stärken in der Messeorganisation, in der Definition des Messestandes (Grafiken, Standgröße, Messesystem) oder der Auswahl der Exponate. Während die Auswahl der Mitarbeiter und deren Messetraining dem Vertrieb vorbehalten bleibt. Intellektuell wissen sie, dass diese Bereiche verbunden gehören, aber es fällt schwer die beiden Bereiche zu koordinieren, aufgrund der Firmenstruktur.

Messe Marketing ist ein Handwerk das oftmals auf die harte Tour durch Versuchen und Scheitern gelernt wird. Es ist leicht, viel Geld zum Fenster rauszuwerfen, bevor man herausfindet was funktioniert und was nicht. Viele Aussteller lügen sich auch jahrelang etwas über die Wirkung einer Fachmesse in die Tasche. Obige Kenngröße gibt Ihnen ein viel besseres Gefühl für die Wirkung als z.B. Aussagen über die Schönheit des Standes. Oftmals können Sie viel Geld einsparen, wenn Sie Ihren Messestand eben nicht vergrößern oder erneuern, sondern andere Maßnahmen erwägen.

 

2. Messebesucher übersehen keine wichtigen Informationen.

Wer dies glaubt arbeitet direkt für den Wettbewerb. Wie oft ist es Ihnen schon passiert, dass Sie den Schlüssel gesucht haben und dann lag er direkt vor Ihren Augen. Kennen Sie das, Sie laufen durch die Stadt und erkennen einen Freund erst wenn er Ihnen den Weg versperrt, weil Sie in Gedanken waren. Oder Sie sind beim Einkauf total genervt, wegen dem Lärm und wollen nur noch raus anstatt nach der besten Lösung zu suchen. Wie wäre es damit: Sie suchen nach einer Lösung für ein Problem und übersehen, dass ein Stammlieferant eine Lösung parat hat, weil Sie diesen in eine andere Schublade gepackt hatten. Deshalb sind die Instrumente des Messemarketings ein Schlüssel für Ihren Messeerfolg

 

3. Jeder kann einen Messestand betreuen.

Ja das stimmt. Aber es geht nicht um Betreuung sond um Vertrieb am Messestand. Zu oft schicken Firmen die falschen Leute für die Arbeit auf eine Messe. Oder noch schlimmer, sie bereiten sie nicht darauf vor. Dabei sind die Kosten für ein Messetraining Peanuts im Vergleich zu den Standkosten und den restlichen Messemarketingkosten. Nicht jeder hat das Temperament, das Wissen oder die Disziplin für eine Messe. Hier ist meine Regel: Finde die Angestellten die gerne verkaufen, die es lieben Kunden für ein Produkt oder eine Servicelösung zu begeistern. Es kommt nicht darauf an, ob sie im Verkauf, Marketing, Ingenieurswesen, im Lager oder in der Produktion tätig sind. Was zählt ist deren Attitüde und deren Bereitschaft Dinge zu verkaufen. Das benötigte Handwerk für die Fachmesse kann trainiert werden.

Wissen Sie, wen Sie nicht senden sollen? „Joe.“ Jede Firma hat einen „Joe.“ Er trinkt zu viel, er quatscht zu viel und er wandert zu viel in der Firma herum. Circa sieben Mal pro Tag wundern Sie dich, wo Joe gerade steckt. Vor fünf Minuten hat er noch seinen dritten Espresso runtergeschlürft, an der Theke gelehnt, und allen Personen mit zwei X-Chromosomen nachgeschaut. Plötzlich ist er verschwunden… SCHON WIEDER!

 

… zu Teil 2