Die ultimative Guide für Messestand Mitarbeiter

Training

Fachmessen bieten das perfekte Forum um Ihr Geschäft zu expandieren – ganz egal ob Sie ein Multi-Milliarden Unternehmen führen, oder ein kleines Familiengeschäft. Eine erfolgreiche Messebeteiligung kann ein echter Segen für Ihr Geschäft sein. Unglücklicherweise, geht ea auch umgekehrt– ein destruktiver Auftritt kann nicht nur kurzfristig einen entsprechenden Eindruck auf potenzielle Investoren und Kunden machen, Er kann auch langfristig negative Auswirkungen auf die Reputation Ihrer Firma haben, und an Ihrem Unternehmen kleben wie ein unangenehmer, penetranter Geruch. Das waren doch die mit dem leeren Stand…

Wenn so viel auf dem Spiel steht, macht es Sinn, dass Sie die Personen, die Ihre Firma auf der Messe repräsentieren, mit großem Engagement trainieren . Sie im Vorfeld der Messe auf die Fachmesse detailliert vorbereiten. Sie gewinnen dadurch die Sicherheit, dass alle bereit sind und jeden Besucher professionell betreuen, der an Ihrem Stand aufschlägt. Das geht weit über das CI konforme behavioral hinaus. Jeder der auf dem Messestand agiert, ist letztendlich Verkäufer und muss entsprechend trainiert sein, damit die Geschäftsanbahnung auf dem Messestand gelingt. Die Messezeit ist zu teuer für lange Gespräche mit Personen, die nicht zu Ihrer Zielgruppe gehören.

Wenn Sie mal von Halle zu Halle gehen, erkennen Sie sehr schnell, welche Firmen das Meiste aus den Möglichkeiten der Fachmesse herausholen. Sie werden merken, es sind nicht die Firmen mit den tollsten Digitaldisplays, oder diejenigen, die eine Schar von Hostessen mit gequältem Lächeln auf dem Stand haben. Es sind die Firmen mit den besten Mitarbeitern. Lauschen Sie einmal den Konversationen zwischen Verkäufern und potenziellem Kunden an den Exponaten. Wie gelingt es den Verkäufern verbindliche Schritte für nach der Messe zu vereinbaren? Präsentiert er dem Besucher einfach nur unverbindlich ein Produkt? Wie schnell gelingt es dem Verkäufer auf einem fremden Stand, Sie wieder loszuwerden, wenn er merkt, dass sie nicht in die Zielgruppe passen? Frägt er überhaupt danach oder verschwendet er seine Zeit …

Sie merken sofort wer vorbereitet gekommen ist – und wer nicht.