Messe-Stand:
Die gute Platzierung in der Messehalle

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen auf einer Fachmesse ausstellen. Ihr Ziel ist es neue Geschäfte mit noch unbekannten Menschen anzubahnen. Die Platzierung vom Messe-Stand ist wichtiger für Ihren Messeerfolg, als die Standgröße oder Ihr Standtyp. Ja, Sie können auch mit einer schlechten Platzierung ein gutes Ergebnis einfahren, aber warum sollten Sie es sich schwer machen. Ein gute Platzierung Ihres Messe-standes stellt sicher, dass die richtigen Besucher an Ihrem Messe-Stand vorbeilaufen. Mit Besuchermarketing erhöhen Sie dann signifikant die Wahrscheinlichkeit, dass diese Besucher Ihren Messe-Stand betreten.  Bitte gehen Sie nicht davon aus, dass der Messestand genügend Attraktivität besitzt, um die gewünschten Besucher einfach so anzulocken. Das gelingt nur selten und dann mit erheblichem finanziellem Aufwand.  Sogar Marktführer nutzen Besuchermarketing, um ihr Messeergebnis zu optimieren.

Sie erhalten hier Tipps für die Auswahl des „optimalen“ Platzes für Ihren Messe-Stand.

Angenommen Sie sind nicht der Marktführer, dann ist ein Messe-Stand gegenüber vom Marktführer eine gute Wahl. In der Regel steht für viele Fachbesucher der Marktführer auf dem Besuchsplan. Mit gutem Besuchermarketing auf Ihrem Messestand, gelingt es Ihnen, einen Teil dieses Potentiales abzuschöpfen.

Angenommen Sie sind der Marktführer oder der 2.te im Markt. Dann haben Sie i.d.R. einen etwas größeren Messe-Stand und entsprechende Marktmacht gegenüber der Messegesellschaft. Es macht Sinn darauf hinzuarbeiten, dass die Messestände, die an Ihren Stand angrenzen, mit Partnern und Freunden belegt werden.

Je mehr Besucher auf dem Gang, desto besser?

Jein.  Auf Fachmessen mit langen Laufwegen, ist die Mehrwert der Besucher auf dem breiten Hauptgang, unterwegs in die Nachbarhalle – und hat nichts mir Ihrer Branche zu tun. Der Hauptgang ist z.B. klasse, wenn Sie Handys verkaufen. Wenn Sie Displays für ein Handy verkaufen, ist es günstiger für Sie, wenn Sie in einem Bereich ausstellen, in welchem Ihre Wettbewerber oder Anbieter von Spezialartikeln für den Bau von Handys positioniert sind.

Vorträge und Seminare:

Auf vielen Messen sind Areale für Vorträge in die Halle integriert. Wenn dort Vorträge gehalten werden, die für Ihre Zielgruppe interessant ist, kann ein Messestand im Bereich so eines Areales gut sein. Wenn dort Vorträge gehalten werden, die für eine andere Zielgruppe interessant ist, ist ein Messestand im Umfeld eines Vortragareales sehr schwierig. Generell gilt, dass ein großes Vortragsareal darauf hindeutet, dass die Messe nicht so perfekt läuft. Die Messegesellschaft lebt davon, Fläche zu vermieten und nicht davon Vortragsareale oder zusätzliche Cateringbereiche einzurichten.

Cateringbereich:

Wenn Ihr Messestand gegenüber einem Cateringbereich liegt, kann Ihnen dies sehr nützlich sein, da sehr viele Besucher permanent vor Ort sind. Ein Kunde, der eine sehr breite Zielgruppe hat, erzielte das beste Messeergebnis, gegenüber eines offiziellen Kaffeestandes.  Sobald ein Mitarbeiter nichts zu tun hatte, verteilte er Gratiskaffée an die Menschen, die gegenüber 4,95.- für ein schwarzes Gebräu zahlen sollten.

Laufwege:

Generell gilt, dass sich die Besucher tendenziell eher nach Rechts wenden, wenn sie eine Halle betreten. D.h. dass die Plätze links von einem Halleneingang tendenziell eher schwierig sind.

Manchmal gibt es auch einen breiten Mittelweg, welchen die Besucher entlangstürmen. Sie werden regelrecht in den Gang eingeogen. Sie werden erst langsamer, wenn sie mehrere Messestände „überrannt“ haben. Deshalb ist in vielen Supermärkten die Obstabteilung, als Stopper, direkt am Markteingang.

Um die Laufwege der Besucher wirklich einschätzen zu können, müssen die Nachbarhallen und die Platzierungen der Marktführer einbezogen werden.

Standtyp:

Der Eckstand liegt an zwei Gängen, dadurch erhöht sich die Aufmerksamkeit für Ihren Messestand. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Sie an zwei Standseiten die Gangfläche für Gespräche mitbenutzen können, wenn es mal eng wird.
Ihr Messestand soll ins Auge fallen.
Traditionell betrachtet, ziehen Ihre Produkte, ein Vortrag, Ihre Exponate, Ausstellungs- und Messematerialien die Besucher auf Ihren Stand. Die Erfahrung hat gezeigt, dass dem nicht so ist – außer Sie haben etwas wirklich spektakuläres zum zeigen. Achtung, es muss für die Zielgruppe aus der Branche spektakulär sein.  Deshalb hat sich in der Praxis eine Zweiteilung etabliert. Der Messestand fungiert als solide Basis für die Messegespräche. Das Besuchermarketing verführt die Besucher auf dem Gang dazu, Ihren Messestand zu betreten.

Was Sie vom Besuchermarketing erwarten dürfen, stellen wir Ihnen gerne anhand konkreter Zahlen vor.

Es ist also wichtig, vorab die Laufwege der Besucher einzuschätzen. Zwar lässt sich nicht exakt vorhersagen, wie diese genau verlaufen, aber Ihre Einschätzung ist nützlich für die Ausrichtung Ihres Messestandes. In unserem workshop ist dies zuweilen ein wichtiger Punkt.

Messe-Stand gefüllt mit den richtigen Besuchern.

7 Pings & Trackbacks

  1. Pingback:

  2. Pingback:

  3. Pingback:

  4. Pingback:

  5. Pingback:

  6. Pingback:

  7. Pingback: