Messestand:

Diskussion Teil2 – Mieten versus Kaufen

…zurück zu Teil1

 

Finanzielles

Einen Messestand zu kaufen ist ein überlegenswertes Investment für einige Firmen. Vorallem wenn Sie auf vielen Messen unterwegs sind und immer sehr ähnliche Strategien fahren. Es ist eine einmalige Ausgabe, die sie über einen fixen Zeitplan abgeschreiben.

Mieten ist generell günstiger, da auf fertige Systemteile zurückgegriffen wird. Aussteller mieten die Struktur und kaufen die Grafiken. Sie tragen allerdings das Risiko, dass die Miete desselben Messestandes im nächsten Jahr deutlich mehr kostet, gleichzeitig haben Sie nur einen geringen Aufwand für die Einlagerung. Ihre Liquidität ist höher, bei gleichzeitigem Verlust von optimaler Individualität des Messeauftrittes.

Lagerung (und Lagerungskosten)

Viele Aussteller haben ihren Messestand im Gebäude oder lagern ihn beim Messebauer. Sie wissen was sie haben und wo es ist und wie es exakt aussieht. Sie stört es nicht, dafür Platz in der Firma zu verbrauchen oder monatliche Lagerkosten zu zahlen. Es ist ein sicheres Gefühl, zu wissen, dass der Messestand jederzeit bereit ist, verschickt zu werden. DAraüberhinaus kann der Stand im Lager bequem für den nächsten Messeauftritt aufgehübscht werden.

Mieten ist genau das Gegenteil. Der Aussteller besitzt es nicht. Er sieht erst beim Aufbau, ob alle Materialien astrein und unbeschädigt sind. Es gibt keine Lagerkosten und es wird keine Fläche benötigt. Wenn der Messestand benötigt wird, benötigt man einen etwas umfangreicheren Planungsprozess, auch wenn das nicht unbedingt eine schlechte Sache ist.

Verpflichtung

Verpflichtung und Veränderung sind die zwei Seiten einer Medaille. Wenn die Marketingbotschaft seit 20 Jahren die Gleiche ist und erfolgreich ist, warum soll sie verändert werden? Es wäre wirklich dumm, irgendetwas an dieser Formel zu ändern.

Jedoch muss gesagt werden …es ist möglich, sich an eine Marketingstrategie zu halten und trotzdem auf das Publikum, die Messe oder die Saison einzugehen. Mieten macht das möglich. Bei einer Messe ist vielleicht ein Pfeiler mitten im Messestand. Bei der nächsten Messe ist nur ein Inselstand frei statt des üblichen Eckstandes. Manchmal ist es gut, diese Flexibilität zu haben.

…zurück zu Teil1