Typgerechtes Messegespräch

  • Kennen Sie Ausagen wie: Der Typ liegt mir nicht. Das ist nicht mein Typ. Da krieg ich kein Draht zu. Was denken Sie: Wieviel Potential verschenken Sie, weil ihnen der Gesprächspartner als Typ nicht liegt? Was würde es für Ihren Messeerfolg bedeuten, wenn Sie ein Werkzeug hätten, um mit Typen die nicht Ihr Typ sind entspannt und wirksam zu kommunizieren? Wie wäre es für Sie, wenn es ein Navigationssystem gäbe, zur Ergänzung der Menschenkenntnis!

    Ja, unbewusst machen wir Menschen das sowieso – andere einschätzen, und uns auf andere Menschen einstellen. Doch mit welchem System machen wir das? Intuitiv? Menschenkenntnis? Und die ist bei allen Menschen gleich gut ausgeprägt? Mit dem Typensystem können Sie Verhalten von Kunden, Mitarbeitern und Kollegen besser einschätzen. Dadurch ist eine aktive, positivere Gestaltung der Kommunikation und der Beziehung möglich.

    Stellen Sie sich nun dieses Typensystem wie eine Landkarte vor. Je nach Ausprägung der Verhaltensstile, steht man an einem bestimmten Punkt auf dieser Landkarte. Kunden und Kollegen haben auch bevorzugte Verhaltensstile. Je weiter diese auf der Landkarte voneinander entfernt sind, desto häufiger treten Spannungen oder Missverständnisse in der Kommunikation zwischen den Partnern auf. Um einen schnellen Praxisbezug herzustellen, setzen wir, als Partner des  Institutes für Mittelstandserfolg, auf INSIGHTS MDI Reports.

    Hier einige Verbesserungen der Seminarteilnehmer:

    • Vielen Teilnehmern fällt es einfacher, sich auf den Gesprächspartner einzustellen.
    • Vielen Teilnehmer finden schneller heraus, wie Sie die Beziehung vertiefen können.
    • Viele Teilnehmer des Messetrainings gelingt es die Gesprächsdauer zu verkürzen, da Sie typgerechter agieren.
    • Viele introvertierte Teilnehmer sind entspannter im Messegespräch.
    • Viele Teilnehmer erzielen mehr Verbindlichkeit im Messegespräch, da Sie eine typgerechte Abschlusstechnik verwenden.

  • Typgerechtes Messegespräch