20 dumme Dinge die Aussteller tun

Letzte Woche veröffentlichte ich ein Liste mit kuriosen Dingen die Messebesucher auf einer Fachmesse tun. Diese Woche drehe ich den Spiegel herum. Ich habe lediglich gesammelt und in den Catering Bereichen der Messegesellschaften fremde Gespräche belauscht. Wenn Sie mal beim Aussteller an den Nachbarständen vorbeigehen, fallen Ihnen sicher einige davon auf. Vermeiden Sie einfach diese Punkte und Ihre Messeerfolg steigt exponentiell

 

  1. Viel zuwenig Personal am Messestand
  2. Den Leadordner verschlampen auch schon einige Aussteller
  3. Anreise erst um 10.00 Uhr, weil Hotelkosten gespart.
  4. Keine Kontaktbögen vorhanden.
  5. Statt Messenachbereitung erstmal Urlaub machen.
  6. Anstatt Frühbucherrabatte mitnehmen, erst 8 Wochen vor der Messe alles buchen.
  7. Anstatt eine Pause machen, völlig demotiviert mit den Besuchern sprechen
  8. Als Aussteller mit den Besuchern plaudern, anstatt Gesprächsziele verfolgen.
  9. Gruppenbildung der Mitarbeiter anstatt nach Interessenten schauen.
  10. Als Aussteller den Interessent nicht nach der Visitenkarte fragen.
  11. Vergessen die Messenachbereitung vor der Messe zu planen.
  12. Kein Besuchermarketing durchführen. Wozu auch, wer an uns Interesse hat – kommt auch vorbei.
  13. Unverbindliches Gerede als Aussteller. Lieber einen Termin nach der Messe verschieben, als ihn nicht zu machen.
  14. Neuen Messestand kaufen, anstatt Messetraining buchen um Messeerfolg zu steigern.
  15. Da wusste niemand Bescheid, soll in 2 Stunden nochmal kommen.
  16. Eigentlich wollte ich noch kaufen, aber da war um 17.50 Uhr niemand mehr da
  17. Niemand wollte mit mir sprechen. Geschlossen wegen falscher Kelidung.
  18. Die Tanzgruppe war viel zu laut. Konnte nichts verstehen.
  19. Ich wurde zugetextet. Zuhören und fragen lernt der wohl erst in der nächsten Woche.
  20. Schade, keiner da der englisch spricht – trotz Weltleitmesse.
  21. Klasse Schlagwörter auf der Rückwand, aber was macht eigentlich die Firma?
  22. Die sind schon müde, da will ich mal nicht stören.

Fühlen Sie sich frei, die Liste zu ergänzen.