Damit die Umsetzung nach Training gelingt

Drei erprobte Methoden für besseren Trainings-ROI

Einfach hier informieren!

  • Der ROI der Trainingsmaßnahme gelingt schneller und effizienter.
  • Ihre Kollegen nehmen einfacher die erste Hürde, feiern den ersten Erfolg.
  • Sie erleben die Techniken als praxistauglich. Die Umsetzungsmotivation steigt.

3 erprobte Möglichkeiten

für mehr Transferwirksamkeit nach einem Training

Die Telefonparty

  • Einmal pro Woche telefonieren die Kollegen gemeinsam.
  • Sie geben sich gegenseitig wertschätzende Impulse. Sie „klauen“ gute Formulierungen der Kollegen.
  • Es gibt Lob und Motivation von den Kollegen.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass damit Veränderungsprozesse mit mehr Freude, Effizienz und Motivation realisiert werden.

Erfolgsbegleitung am Arbeitsplatz

  • Ein Trainer begleitet den Teilnehmer direkt bei der Umsetzung. Beim Telefonat per teams. Beim Verkaufsgespräch vor Ort. Beim Servicegespräch.
  • Er gibt wertschätzende Impulse, aktiviert und unterstützt.
  • Ein Standardvorgehen in vielen Firmen, weil dieser invest sofortige Resultate bringt.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass damit Veränderungsprozesse mit mehr Freude, Effizienz und Motivation realisiert werden.

Das Intervalltraining


  • Sie setzen auf einen Trainingsplan mit regelmäßigen 4h Trainingsblöcken. Diese können online oder vor Ort stattfinden.
  • Der Trainingsplan kann von Ihnen, Ihrem Team oder gemeinsam mit uns erstellt werden.
Wichtig dass, die Führungskräfte dies aktiv unterstützen und entsprechend Zeit dafür reserviert wird. Beim erfolgreichsten Autohändler in Holland z.B. werden die Vertriebsmitarbeiter, jeden Tag mit einer ganz kurzen gemeinsamen Trainingseinheit auf den Tag fokussiert. mit .

...Hallo Herr Kolb, Ich hatte nicht gedacht, dass es möglich ist, eine solch gute Qualität in Form eines Online-Seminars zu veranstalten. …“

BAFA Beratung Ulm Messe
Danny Noack
Vector Informatik GmbH

… aus der Transferforschung für nachhaltigere & nützlichere Seminare.

Einig sind sich die Transferforscher. Es gibt 3 zentrale ineinandergreifende Schlüssel, um durch Training, die tatsächlichen Handlungen im Alltag in eine dienliche Richtung weiterzuentwickeln.

  • die Teilnehmer selbst
  • das Training an sich
  • das Unternehmen

Die Transferforscherin Frau Dr. Weinbauer-Heidel hat darauf aufbauend 12 Schlüssel für die Steigerung der Transferwirksamkeit entwickelt. Dies im Rahmen umfangreicher wissenschaftlicher Forschungen. Diese beinhalten Interventionen vor dem Training, während dem Training und nach dem Training.

Deshalb sind die Transferblöcke im Rahmen unserer Trainings, so ein wichtiger Schlüssel für die Umsetzung im Arbeitskontext.

Noch effizienter würde die Umsetzung durch ein 8-wöchiges Microtraining (60 Minuten pro Woche) gelingen. Weil zusätzlich zu kurzen refreshern die Fragen aus der aktuellen Praxis abgeräumt werden könnten. Die Trainingsinhalte wären permanent präsent und es könnten die positiven Ergebnisse der Umsetzung transparent gemacht und verstärkt werden.

Dank Corona sind solche Microtrainings mit teams/zoom durchführbar, weil Online-training mittlerweile von den meisten Mitarbeitern akzeptiert wird.

Wie funktioniert der Transfer im Detail?
Information per Mail oder  Tel.: 07307 – 956564

MEssetraining

Was passiert demgegenüber nach einem einzigen singulären Training?
… ohne irgendwelche Transfermaßnahmen.

Auf den Punkt bringt es Prof. Robert O. Brinkerhoff
(Weinbauer Heidel, 2016):

  • ca. 15% der Teilnehmer wenden das Gelernte nach einem einzelnen Training erfolgreich an.
  • 70% probieren es zwar aus, lassen es dann aber wieder sein.
  • ungefähr 15% der Teilnehmer verwenden das Erlernte überhaupt nicht.

Ohne irgendwelche Transfermaßnahmen bedeutet dies,
für eine Gruppe von 12 Personen…

  • 2 von 12 Teilnehmern wenden das Erlernte an
  • 8 Teilnehmer scheitern in der Umsetzung
  • 2 Personen probieren es nicht einmal aus.

Wie funktioniert der Transfer im Detail?
Information per Mail oder  Tel.: 07307 – 956564

MEssetraining