Messecontrolling

Resonanzanalyse von Messeauftritten

Ein hilfreiches Instrument beim Messecontrolling, um detaillierte Zusatzinformationen über den Messeauftritt zu bekommen, bietet sich dem Messeverantwortlichen mit der Resonanzanalyse.

  • Hierzu kann sowohl die Befragung der Standbesucher
  • als auch die des Standpersonals gehören.

Mittels der Besucherbefragung erfährt der Aussteller, aus welchen Gründen und mit welchen Erwartungen ihn sein Messepublikum besucht. Desweiteren erhält er Informationen, inwieweit diese Erwartungen erfüllt worden sind und mit welchen Eindrücken der Besucher den Stand wieder verlässt.

Auf diese Weise werden für das Messecontrolling, fundierte Erkenntnisse über Zielsetzungen, Urteile, Merkmale und das Verhalten des Messestandbesuchers gewonnen. Der Schwerpunkt der Resonanzanalyse liegt dabei immer häufiger auf der zielgruppenspezifischen Abfrage der Hauptbotschaften des Messeauftritts, auf der Feststellung des Bekanntheitsgrades und auf der Ermittlung von Imageveränderungen des Unternehmens.

Bei regelmäßiger Durchführung der Befragungen wird für das Messecontrolling ein Vergleich der einzelnen Messebeteiligungen eines Ausstellers sowie die Dokumentation des Entwicklungsprozesses möglich. Zudem können bestimmte ausstellerspezifische Ergebnisse den FKM-Besucherstrukturdaten gegenübergestellt werden, um die Relevanz der jeweiligen Messeveranstaltung für den Aussteller besser zu beurteilen.

Weitere Möglichkeiten für die Erfolgskontrolle:

  1. Infotainer und Produktpräsentation: Wieviele Kontakte ergaben sich durch den Messe Infotainer? Wie wertvoll waren diese Kontakte im Rückblick? Wieviel Menschen wurden dadurch auf den Messestand aufmerksam?
  2. Online: Wieviele Tweets, Photos, kurze Videos und Kommentare von Kunden konnten Sie für Ihre Internet Aktivitäten gewinnen? Wieviele neue Kommentare entstanden dadurch auf Ihrer homepage? Nutzten die Messebesucher die landingpage Ihres Messeauftrittes? Nutzten die Besucher mit denen Sie sprachen die geheimen Zusatzangebote über Ihre homepage?
  3. Vergleich Vorjahr: Wie haben sich die Zahlen entwickelt? Gab es durch die zusätzliche Maßnahmen den erwarteten Zuwachs? Gab es durch die umstrittene Einsparung einen Einbruch beim Ergebnis?
  4. Nachbereitung Kontakte: Wann wurden welche Kontakte von wem nachbearbeitet. Dadurch finden Sie heraus, wer ein Händchen für die Nachbereitung hat und wer sich davor drückt. Möglicherweise übernimmt derjenige der die Nachbereitung wirklich gewissenhaft durchführt einen größeren Part dieser Aufgabe. Eine Idee zum Thema Messenachbereitung.

Weitere Informationen zum Thema Messecontrolling finden Sie z.B. im Buch:

Messen Machen Märkte –
Eine Roadmap zur nachhaltigen Steigerung der Effizienz Ihrer Messe-Erfolge

Messen messbar machen:
Mehr Intelligenz pro m²: Mehr Intelligenz Pro M2